Zenfolio | eki-photos | Adler 18.06.2014 Berchtesgaden

Erstellt 20-Jun-14
Geändert 20-Jun-14
Besucher 103
14 Fotos
Beim ersten Versuch am 25. Mai 2014 konnte ich den Adler während des Anflugs zum Horst fotografieren. Der junge Adler war noch sehr klein. Nun gingen wir ein zweites Mal mit dem Ranger Toni; auch unser Sohn Alfred war diesmal dabei. Er machte die Bilder vom Aufstieg und oben am Aussichtspunkt. Also 3 1/2 Wochen nach dem ersten Versuch versuchten wir, weitere Bilder vom Adler zu machen. Unsere Planung war nicht optimal, was wir erst später bemerkten, weil wegen der Rettung des Höhlenforschers am Untersberg den ganzen Tag die Hubschrauber flogen und so die Adlereltern nicht zum Horst kamen.
Den jungen Adler, der kräftig gewachsen war in der Zwischenzeit, konnte ich relativ gut aufnehmen, obwohl die Entfernung zum Horst lt. Nikonlaser stolze 117m (!) betrug. Um scharfe Bilder zu bekommen bei dieser großen Entfernung half das extra dafür angefertigte Baumstativ, so daß das Kamerasystem mit dem 600er Tele, dem 2 fach Konverter und dem Teleneiger PRO MS stabiler gehalten werden konnte, als das mit dem Stativ auf weichem Boden vorher möglich war.

Es ist durchaus denkbar, daß wir, wenn die Hubschrauber nicht mehr fliegen, einen dritten Versuch machen werden. Bei dem neu entdeckten Anstieg sind es ja "nur noch" 380 Höhenmeter.
Ein eki-Kunde und Fotofreund hat schon Interesse bekundet.
Start zum Adlerhorst mit dem Ranger ToniSteil bergauf und kräftige HindernisseSeilsicherung, weil es links steil bergab gehtDiesmal waren es "nur" 380 HöhenmeterDas Baumstativ wurde montiertHöchste Stabilität durch vierfachen RiemenzugGeduldiges Warten auf die Adlereltern; leider vergeblich117 m (!), kaum vorstellbar, was heute fotografisch bei guter Aufhängung des Kamerasystems möglich istDer Jungadler wartet auch vergeblich auf seine Eltern